IAF präsentiert aktuelle Forschungsarbeiten

Vorstellung neuer Forschungsarbeiten auf regionalen Innovationsforum

Das Institut für Angewandte Forschung präsentierte sich auf dem 9. Innovationsforum Smarte Technologien und Systeme in Donaueschingen Industrieunternehmen als vielseitiger und kompetenter Forschungspartner. Erstmals legten die Veranstalter des Forums einen zusätzlichen Schwerpunkt auf das Themenfeld Virtual und Augmented Reality. Im Rahmen dieses neuen Schwerpunktes stellte Prof. Dr. Christian van Husen seine Forschungsarbeiten in den Bereichen Service Management und Service Training vor. Am Ausstellungsstand weckte insbesondere die mitgebrachte HoloLens, ein Augmented Reality (AR) System, das Interesse der Besucher. Die Brille projiziert dem Nutzer mehrere Bildschirme in das Sichtfeld, über die vielfältige Informationen vermittelt werden können. Über Skype lässt sich über die Brille auch direkt kommunizieren. Aufgrund dieser Eigenschaften könnten AR-Systeme z.B. bei der Fernwartung komplexer Produktionsanlagen genutzt werden.

Prof. Dr. Ulrich Mescheder zeigte Exponate aus der Mikrosystemtechnik: ein Zellanalysesystem und ein Prototyp für einen schnell durchstimmbaren, schmalbandigen, optischen Filter für spektroskopische Analysen.