FiPS-Jahrestreffen: Praktikanten sind begeistert

Die kanadischen und britischen Studenten mit Prof. Dr. Rüdiger Kukral (links) und Prof. Dr. Ulrich Mescheder und Brigitte Riegger (rechts).

Studierende aus Kanada und Schottland verbringen derzeit Teile ihrer praktischen Ausbildung in Firmen der Region oder in Laboren der Hochschule Furtwangen (HFU). Zu ihrem Jahrestreffen kamen sie am Campus Schwenningen der Hochschule Furtwangen zusammen. „Forschung ist grenzenlos“, unterstrich HFU-Prorektor Prof. Dr. Ulrich Mescheder.

Ermöglicht hat diesen Deutschland-Aufenthalt ein einzigartiges Projekt: der Furtwangen Internship Placement Service, abgekürzt FiPS. Es vermittelt Praktika in Baden-Württemberg für ausländische Studierende von bestimmten Partnerhochschulen. Im Gegenzug erhalten Studierende der HFU dort gebührenfreie Studienplätze. Diese Gebühren lägen sonst bei 5.000 - 10.000 € pro Semester.

Beim FiPS-Jahrestreffen erzählten die kanadischen und britischen Studierenden, die momentan in Deutschland sind, von ihren Erfahrungen. Einige waren zum ersten Mal fort von zu Hause. Alle lobten den äußerst freundlichen Empfang in ihren Praxisstellen. Sehr froh sind sie über die guten Englischkenntnisse ihrer deutschen Kollegen, auch wenn sie während ihres Aufenthaltes Deutsch lernen möchten. Die Entfernungen innerhalb von Europa empfinden insbesondere die kanadischen Studierenden für gering und steigen häufig in den Zug, um am Wochenende Italien oder Frankreich zu erkunden. Auch die Personalverantwortlichen der Firmen sind glücklich mit den FiPS-Studierenden. So erhalten sie die Möglichkeit ihren Beschäftigten einen informellen Englischkurs im Alltag zu geben, lernen andere Ausbildungsstandards kennen und können im Idealfall internationales Personal rekrutieren.

FiPS wird im Rahmen des „Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Studierende – BWS plus“, einem Programm der Baden-Württemberg Stiftung, finanziert, erläuterte der Projektverantwortliche, Prof. Dr. Rüdiger Kukral. Über drei Jahre stehen 100.000 Euro zur Verfügung. Auch nach Auslaufen dieser Förderung wird die HFU FiPS fortführen. Alle Partner sind begeistert von dem Programm und die Nachfrage bei den Studierenden ist groß. Ein zusätzliches Projekt ist bereits beantragt, Kontakte zu weiteren Hochschulen im Süden der USA sind geknüpft.

Angefangen hatte der Austausch mit nur einer Universität, der kanadischen University of New Brunswick (UNB). Die Austausch-Bilanz kann sich sehen lassen: Seit 2004 konnten durch den Austausch 109 Freiplätze an der UNB für HFU-Studierende eingeworben werden. Von den ursprünglich zwei Partnern, HFU und UNB, ist das Netzwerk seit 2014 angewachsen. Als weitere Partner sind die University of Prince Edward Island (UPEI) in Charlottetown, Kanada sowie das Rose-Hulman Institute of Technology (RHIT) in Terre Haute, Indiana, USA und seit 2015 die University of Glasgow, Großbritannien, hinzugekommen. „Mit Glasgow auch einen europäischen Partner im Netzwerk zu haben, der zu den Top 100 Universitäten weltweit gehört, ist für die Weiterentwicklung von FiPS sehr gut. Dass der Start mit fünf Vermittlungen in diesem Jahr aber gleich so erfolgreich verlaufen würde, hat uns dann doch überrascht“, sagt Professor Kukral und blickt sehr optimistisch in die Zukunft.

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifizierten Studierenden und jungen Berufstätigen. Seit 2001 konnten über 19.000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Im laufenden Stipendienjahr 2015/2016 werden wieder mehr als 1.000 junge Menschen ein Baden-Württemberg-STIPENDIUM erhalten.
www.bw-stipendium.de

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus

Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. 2011 wurde das mit jährlich ca. 800.000 € dotierte Programm zum ersten Mal ausgeschrieben und unterstützt inzwischen mehr als 40 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bw-stipendium.de/studierende/bws-fuer-studierende/bws-plus/

Die Baden-Württemberg Stiftung
Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.
Weitere Informationen unter www.bwstiftung.de