Freie oder zumindest gebührenreduzierte Studienplätze im Ausland anbieten zu können, ist das Ziel bei jeder Kooperation. Neben der klassischen Form „Studienplatz gegen Studienplatz“ hat sich in der Fakultät MUV ein Austausch nach dem Prinzip „freier Studienplatz im Ausland gegen Prakti­kantenstelle in einer deutschen Firma“  etabliert. Allein an der University of New Brunswick konnten auf diese Weise seit 2004 über 30 Studierende der Fakultät ein gebührenfreies Studien­semester verbringen, bis Ende 2012 werden es über 40 sein. 

Kooperationen nach diesem Muster erfreuen sich zunehmender Beliebtheit an den Partnerhoch­schulen, weil sie einen Einblick in die deutsche Arbeitswelt ermöglichen und zudem die Möglich­keit der Finanzierung des Aufent­halts in Deutschland über die Praktikantenvergütung bieten. Die Fakultät MUV ist deshalb an weiteren Firmen interessiert, die sich an diesem Kooperationsmodell beteiligen möchten, und bedankt sich zugleich bei all jenen Firmen, die sich daran schon beteiligt haben oder gerade beteiligen.

Unser Dank gilt in alphabetischer Reihenfolge: