ALLGEMEINES ZIEL

Bachelor-Niveau im Sinne des Qualifikationsrahmens für deutsche Hochschulabschlüsse (KMK-Beschluss vom 22.04.2005).

ZIELE BEZÜGLICH FACHLICHER KOMPETENZEN

  • Fundiertes Fachwissen in Biotechnologie und Prozesstechnik erlangen
  • Fähigkeiten erwerben für Planung, Entwurf, Durchführung, Betrieb, Auswertung und Optimierung von Experimenten, Verfahren, Anlagen, Betriebsabläufen etc.
  • Ganzheitlich ausgebildete Ingenieure mit fächerübergreifenden Kenntnissen sein
  • Fähigkeit zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten besitzen
  • Zu einem weiterführenden Studium (Master) befähigt sein

ZIELE BEZÜGLICH ÜBERFACHLICHER KOMPETENZEN

  • Teamfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft zeigen
  • Kompetenz in Kommunikation und Präsentation besitzen
  • Eigeninitiative, persönlicher Einsatz, Engagement zeigen
  • Fachlich fundiertes Beurteilungsvermögen und Entscheidungskompetenz besitzen
  • Interkulturelle Kompetenz durch z. B. Auslandssemester, Auslandspraktika erwerben

BERUFSFELDORIENTIERTE ZIELE

  • Tätigkeiten in allen technischen Bereichen eines Unternehmens ausüben können
  • Tätigkeiten in Forschungseinrichtungen (einschließlich Promotion) ausüben können
  • Durch fächerübergreifende Ingenieurausbildung Perspektiven in der Industrie, im Gesundheitssektor, in Laboren und Forschungsinstituten, bei Behörden und kommunalen Einrichtungen haben
  • Fähigkeiten zum selbstständigen, zielführenden Gestalten von Arbeitsabläufen und Projekten erwerben