Klar strukturierter Studienaufbau

Der Masterstudiengang Informatik ist  anwendungs- und forschungsorientiert zugleich. Sie belegen Lehrveranstaltungen aus den Schwerpunkten Software Engineering und Verteilte Systeme sowie Wahlpflichtmodule. Das dritte Semester ist für die Erstellung der Masterthesis vorgesehen. Bereits frühzeitig können Sie  in den Forschungsschwerpunkten Cloud Computing, IT-Sicherheit, Software Engineering und Technologien für Big Data-Anwendungen mitarbeiten. Durch die konsequente Praxisorientierung und Wahlmöglichkeiten können Sie Ihren individuellen Studienschwerpunkt ausbauen.

Software Engineering

Vertieftes Wissen in Planung, Analyse und Design komplexer Softwaresysteme befähigt Sie die  Leistungsfähigkeit der IT eines Unternehmens stetig zu verbessern. Sie erfahren, wie Sie sich systematisch für einen geeigneten Entwicklungsprozess entscheiden, um große, komplexe Softwaresysteme erfolgreich zu entwickeln.

Verteilte Systeme

Sie eignen sich vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Komponenten- und Middleware-Technologien an, um charakteristische Eigenschaften verteilter Systeme zu spezifizieren und diese Systeme dann zu entwerfen und zu realisieren. Sie sind imstande moderne ereignisgesteuerte Softwaresysteme zu konzipieren.

Nach individueller Beratung beim Studiendekan kann das Masterstudium berufsbegleitend absolviert werden.

Module/
Semester
12345
3Thesis
2Komponenten- und Middleware-TechnologienEvent ProcessingInformations-systemeSeminar „Aktuelle Trends der Informatik“Wahlpflichtmodul 2
1Software-technikSoftware-ProduktlinienModellgetriebene SoftwareentwicklungBausteine verteilter SystemeWahlpflichtmodul 1

   Software Engineering
   Verteilte Systeme
   Übergeordnete Module und Wahlpflichtmodule

Studien- und Prüfungsordnung

Ausführliche Informationen zur Studien- und Prüfungsordnung finden Sie hier:

Studien- und Prüfungsordnung für Masterstudiengänge - Allgemeiner Teil
Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Informatik