Philip Gerold über Australien

„Das Semester an der Murdoch University in Australien war eine der spannendsten Erfahrungen, die ich während meiner Studienzeit erleben durfte. Die Eindrücke aus dieser Zeit wirken lange nach und prägen noch heute. Die Entscheidung, ins Ausland zu gehen, hat mich persönlich und fachlich weiter gebracht als jedes andere Semester.“

Thomas Hilser über Neuseeland

„Die Zeit am Eastern Institute of Technology in Neuseeland war für mich eine großartige Erfahrung. Dazu gehörte neben dem Studium auch das einzigartige Lebensgefühl, das die Neuseeländer einem vermitteln. Es blieb auch genug Zeit für Reisen, auf denen man die beeindruckende und abwechslungsreiche Landschaft erkunden konnte.“

Jonathan Bürkle über Neuseeland

„Das Auslandssemester am Eastern Institute of Technology war eine herausragende Möglichkeit, meinen persönlichen und fachlichen Horizont zu erweitern. Außerdem war es eine großartige Gelegenheit ein neues Land und neue Leute kennen zu lernen. Es ist jedem nur zu empfehlen diese Chance wahrzunehmen, um diese unglaubliche Erfahrung selbst zu machen.“

Florian Lutz über Australien

„Das Auslandssemester war eine meiner besten Entscheidungen. Australien ist ein faszinierendes und wirklich vielseitiges Land. Ich gewann viele neue Eindrücke, Erfahrungen und Freunde. Eine unvergessliche Zeit.“

Julian Keller über Prince Edward Island (Kanada)

„Ich verbrachte vier wundervolle Monate auf der Prince-Edward-Insel im Osten Kanadas. Die Zeit wurde von tollen Menschen und Erlebnissen geprägt, die ich nie vergessen werde. Ich habe Freunde aus allen Teilen der Welt gewonnen. If you guys read this, thanks for such a wonderful time, I miss you and hope we’ll see us again!“

Florian Sauter über Tromsø (Norwegen)

„Das Auslandssemester war meine beste Erfahrung: die freundlichen Norweger, die Atmosphäre, die ruhige Landschaft, Dunkelheit, Polarlichter, Schneestürme, totale Helligkeit, Natur und Kultur, Hüttenwanderungen, Studenten-
parties, die Abende in der Küche mit anderen Studenten, Leute kennen-
lernen. Das sind Eindrücke, die Zeit brauchen. Ein Urlaub ist zu kurz dafür.“

Lara Wolf über Tokyo (Japan)

„Ich arbeite in einem globalen Unternehmen im Bereich IT/Global Strategic Planning. Projektmanagement gehört zu meinen Lieblingsfächern und ich bin glücklich, mein Wissen nutzen und erweitern zu können. Es ist spannend, in einer anderen Unternehmenskultur zu arbeiten. Ich genieße die Zeit sehr und werde mit vielen positiven Eindrücken zurückkehren.“

Florian Gottwalt über Shanghai (China)

„Mein Auslandssemester an der Jiaotong-Universität in Shanghai war das absolute Highlight meines Studiums! Die gesammelten Erfahrungen in einer Stadt mit gefühlt unendlichen Möglichkeiten haben mich fachlich, persönlich, aber auch aus Karrieresicht sehr weitergebracht.“

Markus Schmid über Taipeh (Taiwan)

„Das Auslandssemester in Taipeh war mit Sicherheit mein aufschlussreichstes Semester während meines Studiums. Ich konnte mich nicht nur sprachlich und fachlich stark verbessern. Nein; das Leben mit jungen Menschen aus der ganzen Welt und das Kennenlernen einer gänzlich anderen Kultur war wohl die imposanteste Erfahrung, welche ich erleben durfte.“

Philip Fehrenbacher über Shanghai (China)

„Eines der besten Erlebnisse während des Studiums an der HFU war mein Auslandssemester in China. Die Erfahrungen und Freundschaften, die ich dort gemacht habe, können in keinem Modul vermittelt werden. Ich bin froh, dass ich die Gelegenheit hatte, an einer der besten Universitäten von China studieren zu können.“

Aarany Manokaran über Macau

„Mein Auslandssemester in Macau hat meine Persönlichkeit und Selbständigkeit sehr gestärkt, vor allem habe ich gelernt auch mit kulturellen Unterschieden klar zu kommen bzw. mich anzupassen, was mir später im Berufsleben auch für die Zusammenarbeit mit internationalen Kunden auf jeden Fall weiterhelfen wird.“

Tim-Benjamin Rapp über Schottland

„Das Semester in Schottland war eine geniale Zeit für mich. Neben lehrreichen Vorlesungen und vielen neuen Menschen, die ich kennen lernen durfte, hatte ich auch noch genügend Zeit das wunderschöne Land zu bereisen.“

Fuat Bican über Vietnam

„Das Auslandssemester in Hanoi war für mich die bisher schönste und erfahrungsreichste Zeit meines Lebens. Nicht nur das Studieren an der FPT University war eine neue Lektion, sondern auch die Herzlichkeit und Freundlichkeit der Professoren und Kommilitonen. Das Kennenlernen einer völlig anderen Kultur und das Leben in ihr hat mich stark beeinflusst und positiv weiterentwickelt.“

Jonas Weber über Norwegen

„Mein Auslandssemester hat mich am Nordende Europas mit vielen interessanten Leuten aus Norwegen und aus aller Welt zusammengebracht. Ich konnte durch den Austausch vieles lernen und durfte hoffentlich auch andere bereichern.“

Stephan Kohler über Korea

„Die Zeit an der KAIST möchte ich nicht missen. Es war für mich eine hervorragende Möglichkeit den eigenen Horizont zu erweitern und mich persönlich weiterzuentwickeln. Ich bin überzeugt, dass ein Auslandssemester in einer weltweit vernetzten Wirtschaft nicht nur berufliche Vorteile bringt, sondern ebenso dazu beiträgt, fremde Kulturen zu verstehen und wertzuschätzen.“

 

Das 6. Lehrplansemester kann nach Genehmigung des Fakultätsprüfungsausschusses komplett im Ausland durchgeführt werden. Die an einer Partnerhochschule erbrachten Leistungen müssen den Modulen des 6. Lehrplansemesters in Umfang und Inhalt weitgehend entsprechen. Bitte beachten Sie deshalb auch rechtzeitig den Leitfaden „Vorgehen zur Planung und Anerkennung von Lehrveranstaltungen im Rahmen eines Auslandssemesters“, der sowohl Formulare zur Planung wie auch zur Anerkennung des Auslandssemesters enthält.

HFU-Stipendium „Auslandsaufenthalt mit Kind“

Das Stipendium der HFU für einen studienbedingten Auslandsaufenthalt mit Kind wird finanziert aus Mitteln des Professorinnenprogramm. Mehr zum Stipendium erfahren Sie auf der Seite Auslandsstudium mit Kind.

Internationale Kooperationen der Fakultät Informatik / Computer Science

Über die Partnerhochschulen informiert die Move Online Datenbank.

Erfahrungsberichte liegen unter Felix beim International Center.

Bitte unbedingt beachten

  • Ein Semester, das im Ausland an einer Hochschule mit nicht-deutscher Studiensprache absolviert wird, muss mindestens 24 ECTS umfassen, damit es als Auslandssemester anerkannt wird.
  • Die restlichen 6 ECTS können in Abstimmung mit dem Studiendekan und dem Auslandsbeauftragten an der HFU erbracht werden (siehe auch Leitfaden „Vorgehen zur Planung und Anerkennung von Lehrveranstaltungen im Rahmen eines Auslandssemesters“).
  • Setzen Sie sich mit dem Auslandsbeauftragten spätestens ab dem 3. Studiensemester wegen Ihrem Interesse an einem Auslandssemester in Verbindung.
  • Nehmen Sie die Informationsveranstaltung des Auslandsbeauftragten wahr, bei der über die fachliche Durchführung des Auslandssemesters informiert wird.
  • Nehmen Sie die Informationsveranstaltungen des International Center der HFU wahr, z.B. während der International Days. Hierbei wird über die organisatorische Durchführung des Auslandssemesters informiert.

  • Fristen für ein Auslandsstudium im:
    • Wintersemester: 20. November bis 20. Januar
    • Sommersemester: 20. April bis 20. Juni des vorangegangenen Jahres

  • Zu Ihrer Bewerbung gehören:
    • Aussagekräftiges Motivationsschreiben
    • Formular zur Beantragung eines Auslandssemesters
    • Vorläufiger Notenspiegel bis Studiensemester 3
    • Endgültiger Notenspiegel bis Studiensemester 4
    • Abgabe als gebundene Bewerbungsmappe und zusammenhängendes PDF-Dokument an den Auslandsbeauftragten. Das PDF-Dokument ist per E-Mail an den Auslandsbeauftragten und das International Center der HFU zu senden.
  • Die Genehmigung eines Studienplatzes obliegt der ausländischen Hochschule. Sowohl seitens der HFU als auch der ausländischen Hochschule werden gute Studienleistungen erwartet.

  • Nach Rückkehr aus dem Ausland:
    • Notenspiegel: Der Notenspiegel der ausländischen Hochschule ist im Original beim Prüfungsamt vorzulegen. Dort wird eine beglaubigte Kopie für den Auslandsbeauftragten angefertigt und diesem weitergeleitet.
    • Anerkennungsformular: Für die Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Studienleistungen ist dieses ausgefüllt beim Auslandsbeauftragten abzugeben.
    • Erfahrungsbericht: Dieser ist im International Center abzugeben, mit zusätzlicher Zusendung des PDF an den Auslandsbeauftragten.
    • Sie werden vom Auslandsbeauftragten wegen Ihrer Teilnahme am IPoInT-Seminar (International Perspectives on Information Technology) zu Beginn des Folgesemesters kontaktiert. Hierbei präsentieren Sie für andere Studierende ihre Erfahrungen aus dem Auslandssemester.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Achim P. Karduck
Fakultät Informatik
Auslandsbeauftragter
07723 920-2429
07723 920-1109
Campus Furtwangen, Raum C 2.06

zur Profilseite