Ein Studiengang – 3 Vertiefungsrichtungen

Ob Sie später in der Softwareentwicklung, in der Entwicklung technischer Systeme, im Netzwerkmanagement, in der IT-Beratung oder im Projektmanagement arbeiten – wir bereiten Sie optimal auf die digitale Zukunft vor. Der Bachelorstudiengang Allgemeine Informatik blickt auf eine über 40-jährige Erfolgsgeschichte zurück.

Gemeinsam starten - später entscheiden

Sie starten mit dem gemeinsamen Grundstudium. Zu Beginn des 3. Semesters wählen Sie zwischen den drei Vertiefungsrichtungen Software Engineering, Netze und IT-Sicherheit sowie Technische Informatik.

 

Lernen Sie den Prozess der Softwareentwicklung als Ganzes kennen. Erwerben Sie zugleich moderne Software-Technologien, um große IT-Systeme erfolgreich zu konzipieren und zu realisieren. Softwaretechnik, Programmiermodelle und Open Source-basierte Entwicklung bilden die Schwerpunkte dieser Vertiefungsrichtung.

Sie wollen die vernetzte Welt gestalten? Dann sind Sie in dieser Vertiefungsrichtung genau richtig. Das Studium mit den Kernthemen Computernetze, Netzwerkmanagement, Datensicherheit und IT-Sicherheitsmanagement bildet Sie zu gefragten Expertinnen und Experten in einem boomenden Wachstumsmarkt aus.

Hier lernen Sie, an der Entwicklung eingebetteter Systeme zu arbeiten. Diese meist unsichtbaren Minicomputer finden sich heute in fast allen technischen Geräten, in Autos, Smartphones, medizinischen Geräten, Industrieanlagen oder Haushaltsgeräten. Mit den Schwerpunkten Embedded Systems, Programmierbare Bausteine und Hardware/Software-Codesign werden Sie auf ein zukunftsweisendes Aufgabenspektrum vorbereitet.

Konrad Krafft

Absolvent Allgemeine Informatik 1994
Geschäftsführer doubleSlash Net-Business GmbH

zum Statement

Die Begeisterung zur Informatik ist erhalten geblieben, ich produziere und vertreibe heute Software und biete dazu die erforderlichen Dienstleistungen an. Ich habe gelernt, dass es Spass macht, Software zu bauen, die andere brauchen können.