Die Projekte, die im Rahmen des Projektstudiums in den vergangenen zwei Semestern an der Fakultät Digitale Medien entstanden sind, können Sie am Tag der Medien in folgenden Räumlichkeiten finden:


MediaSynthesis Lab (I0.06): Audio/ Video




Immersive Surround Sound Design

Das Projekt Immersive Surround Sound Design beschäftigt sich mit der Wirkung von Musik und Klang im Raum. Mit Hilfe von unterschiedlich vielen Lautsprechern wird ein transparenter, perspektivischer Klangraum geschaffen, der einer realen auditiven Szenografie sehr nahekommt. Werkzeuge hierfür sind das Zirkonium des ZKM in Karlsruhe sowie die Audioentwicklungsumgebung Max MSP.

Projektteilnehmer: Annika Gerlach, Janina Lehmann, Cornelius Link, Vanessa Thoma
Projektbetreuer: Prof. Dr. Bruno Friedmann

 

 

 

Schnittraum (I0.07): Audio/Video




Foley-Bühne

Die Foley-Bühne ist dafür da, die passenden Sounds für euer audiovisuelles Projekt zu kreieren. Egal ob Hörspiel, Animation, Film oder Computerspiel – mit der Foley-Bühne fügt ihr Geräusche hinzu, die der Originalton nicht hergibt oder die gar nicht existieren. Damit schafft ihr eine authentische Atmosphäre und ein angenehmes Sounderlebnis.

Wie Stärkemehl oder ein altes Waschbecken dabei helfen? Wir zeigen es euch am Tag der Medien. 

Projektmitglieder: Carmen Klingler, Matthias Schott, Kerstin Gansemer, Julia Wölfle, Michèle Sdorra    
Projektbetreuer: Prof. Dr. Bruno Friedmann

 

 

 

Raum: I0.13: Interaktion, Marketing




Crooked Treasure

Seit Jahrhunderten sind Piraten auf der Suche nach dem sagenumwobenen Schatz, der sich den Erzählungen nach auf einer entlegenen Insel verbirgt. Nimm das Steuer in die Hand! Überwinde die Gefahren auf einer abenteuerlichen Schatzsuche, an der bereits viele legendäre Seefahrer gescheitert sind.

Im Mixed Reality Game "Crooked Treasure" planst du als Pirat, deine Seeabenteuer und bekämpfst die raue See und alles was sich darin verbirgt. Entdecke unerforschte Gewässer und betrete geheimnisvolle Inseln auf denen zuvor noch nie jemand gewesen ist. Das Ganze erlebst du hautnah in Virtual und Augmented Reality. (Link)

Projektmitglieder: Linus Schaub, Sandra Kandora, Yannick Weiss, Tatjana Hezel, Laura Kreis
Projektbetreuer: Prof. Dr. Wolfgang Taube

 

 

Furtwangen der Zukunft

Das Projekt "Furtwangen der Zukunft" befasst sich mit den Herausforderungen und dem Potenzial der Stadt Furtwangen. Vier Studentinnen der Fakultät Digitale Medien setzen sich unter der Betreuung von Prof. Dr. Matthias Schulten mit der aktuellen Situation der Stadtentwicklung auseinander. Ziel ist es, durch eine öffentliche Diskussion Stärken und Schwächen der Stadt zu ermitteln und gemeinsam mit den Bürgern eine Vision für Furtwangen zu entwickeln. Mit Hilfe von Workshop Events, sowie einer Marktumfrage mit rund 500 ausgewerteten Fragebögen wird ein konkretes Zukunftsbild erarbeitet und der Stadt Furtwangen zur Verfügung gestellt. (zur Website)


Projektmitglieder:
 Lena Schenk, Verena Rückert, Sultan Danis, Kathrin Mletzko
Projektbetreuer: Prof. Dr. Matthias Schulten

 

 

Haarschneidemaschine App

Ziel des Projektes ist es, eine App für Friseure zu erstellen, die neben nützlichen Tipps und Funktionen auch den Anreiz bietet, stärker in Kontakt mit der Firma "Wahl" zu treten. 

Die App soll dem Friseur einen Mehrwert bieten, welcher über den normalen Gebrauch einer Haarschneidemaschine hinausgeht. 

Der Friseur soll mit der Haarschneidemaschine und der damit verbundenen App alle drei Marken "WAHL, MOSER und ermila" besser kennenlernen. Durch Betrachtung des gesamten Sortiments wird der Friseur dazu gebracht, Produkte aus dem Markensortiment zu kaufen. 

Für die Firma Wahl soll der Mehrwert im Generieren von Marktdaten und Nutzerfeedback bestehen.
(z.B.: Wie lange laufen die Maschinen? Wie oft werden sie gewartet? Welche Fehlerquellen bestehen?)

Projektmitglieder: Duygu Ceylan, Lukas Miebach, Jurek Barth
Projektbetreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel
Projektpartner: Wahl GmbH

 

 

Kognitives Branding

Stell Dir vor: Du läufst durch den I-Bau und nimmst einen herrlichen Geruch wahr.
Du folgst ihm und spürst und spürst, wie dir das Wasser im Mund zusammenläuft. 
Dein Körper erfasst einen Bass aus unserer Richtung, der Dich direkt zu uns führt. 
Du gehst in die Ecke und plötzlich siehst Du es...
Ein interaktives Erlebnis, dass all deine Sinne weckt.

Erlebe es selbst!

Projektmitglieder: Alina Schramm, Arved Hübner, Lena Przirembrel, Suzana Nikic
Projektbetreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel

 

 

SPEM

Erlebe mit SPEM ein völlig neues Erlebnis!

SPEM nimmt das klassische Element eines Comics und verpackt es in die neue Welt der Medien. Es erwartet Dich eine spannende Story in einem interaktiven Online-Comic.

Das bedeutet: Du bist mittendrin!

Lasse dich überraschen und stürze dich in ein neues Abenteuer!


Projektmitglieder: 
Nina Kaier, Julia Keller, Larissa Knall, Fabienne Vincon, Philip Eschenbruch, Paul Furmaniak
Projektbetreuer: Prof. Christian Fries, Dirk Görtler

 

 

Raum I0.14: Medizin und Gesundheit


 

 

DigiThera – „Digitale Therapieunterstützung“

Ein Kooperationsprojekt mit dem Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar Bad Dürrheim als Beitrag zur Gesundheitsförderung. 

Ergebnisse:

  • Konzeption und Einrichtung eines therapeutischen Aufnahmestudios, in welchem Patienten/-innen während ihrer Reha eine ihrer Behandlungsstunden filmisch aufzeichnen lassen können. Die Aufnahmen werden den Patienten/-innen zur Verfügung gestellt, damit diese ihre Übungen zuhause effektiv und fehlerfrei ausführen können. 
  • Produktion und Verbreitung von Demonstrationsvideos, in denen Therapeuten/-innen des Solemar ausgewählte Übungen verschiedener Krankheitsbilder mustergültig vorführen. Ein Video wird durch ein animiertes 3D-Modelle des Bewegungsapparats ergänzt


Projektmitglieder: 
Jasmin Janz, Tugba Ünsal, Bianca Reum, Katja Hornung, Melanie Hornung
Projektbetreuer: Prof. Dr. Thomas Schneider

 

 

Digitale Agenda für die Nachsorgeklinik Tannheim

In unserem Projekt geht es um die Konzeption und Entwicklung einer App für die Nachsorgeklinik Tannheim, eine Rehaklinik für krebs-, herz- und mukoviszidosekranke Kinder & junge Erwachsene. Das Besondere an dem Konzept der Klinik ist es, die ganze Familie, insbesondere der oft vernachlässigten Geschwister,  zu therapieren. Das Ziel der App besteht darin, den Patienten den Alltag in der Zeit ihrer Reha zu erleichtern und die Kommunikationswege in der Klinik zu vereinfachen. Die Klinik nutzt hauptsächlich Papier um mit den Patienten zu kommunizieren, was langsam und nicht nachhaltig ist. Die App soll die bisherigen Kommunikationswege verbessern und den Patienten ermöglichen ihre Freizeit zu planen und einen virtuellen Rundgang zu nutzen.

Projektmitglieder: Sara Burmeister, Leon Werner, Laura Zwaller, Vera Heil, Cristiana Giannotta, Dominik Stegmann
Projektbetreuer: Prof. Dr. Ullrich Dittler
Partnerunternehmen: Nachsorgeklinik Tannheim

 

 

 

Lumis

Unser Studienprojekt "Lumis" verbindet innovative Technik mit intuitiver App-Nutzung. Das Ergebnis ist eine UV-Sensoreinheit im ansprechenden Produktdesign und dazugehöriger App. Mit unserem Medienprojekt haben wir bewiesen, dass es möglich ist aus einer guten Idee einen echten Helfer für den Alltag zu entwickeln. 
Das Projekt "Lumis" warnt einen, bevor es zu Hautschädigungen kommt und schützt Kinder und Erwachsene dadurch präventiv.

Projektmitglieder: Lena Neumeger, Dominik Utler, Dina Siegel, Jakob Jansen, Johanna Eppler
Projektbetreuer: Prof. Thomas Krach

 

 

The Brain Network

„Wenn das Gehirn des Menschen so einfach wäre, dass wir es verstehen könnten, dann wären wir so dumm, dass wir es doch nicht verstehen würden.“― Jostein Gaarder. Doch ist es möglich, einfach einen Zugang zu Informationen über das Gehirn zu verschaffen? Unsere Lösung ist eine interaktive Infografik. Anhand dieser kann jeder kinderleicht durch interessante Fakten über das menschliche Gehirn navigieren und sich so informieren.

Projektmitglieder: Michael Magrian, Sarah Moser, Anastasia Nazarova, Fabian Ruth, Markus Wieland
Projektbetreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel

 

 

Track4Health

Konzeption und Umsetzung einer Client-Server- Anwendung mit mobilen Endgeräte zur Betreuung psychisch erkrankter Personen

Die App soll in etwa wie folgt funktionieren: Ein Sensor wird am Patienten angebracht. Die durch den Sensor aufgezeichneten Daten werden über Bluetooth an das Endgerät, im Normalfall ein Smartphone, übertragen und dort in einer lokalen Datenbank zwischengespeichert. Verbindet sich das Endgerät per WLAN mit dem Internet, wird es versuchen die zwischengespeicherten Daten von der lokalen in eine externe Datenbank zu übertragen. Zusätzlich muss der Patient dreimal täglich Fragebögen beantworten. Die Antworten werden ebenfalls gesammelt und bei einer Internetverbindung zur externen Datenbank synchronisiert. Dies soll die Betreuung von psychisch erkrankten Personen verbessern und vereinfachen.

Projektmitglieder: Severin Fleig, Nikita Zhukov, Matthias Müller, Manuel Göhring  
Projektbetreuerin: Herr Prof. Dr. Dirk Eisenbiegler

 

 

 

Raum I0.15: Wissensvermittllung




Buchatelier

Das Projekt Buchatelier wird von fünf Studierenden der Hochschule Furtwangen University unter der Betreuung von Prof. Dr. Ruf durchgeführt. Die Grundidee ist, mit der Hilfe einer fünften Klasse im Rahmen des Deutschunterrichts ein Kinderbuch zu verfassen. Wir möchten die Kinder in unsere Arbeit miteinbeziehen, damit wir nicht nur ein Medium FÜR Kinder erstellen, sondern auch MIT ihnen. Die Intention für dieses Projekt ist, dass die Kinder sich mit etwas beschäftigen können, an dem sie selbst mitarbeiten, die Leselust zu fördern und ein Gefühl des Stolzes und der Wichtigkeit ihrer Mithilfe in ihnen zu wecken. (zur Website)

Projektmitglieder: Antonia Sprißler, Jessica Neufeld, Katharina Kunz, Sarah Mavi, Theresa Kiefer
Projektbetreuer: Prof. Dr. Oliver Ruf

 

 

Exploded View

Exploded View - Entdecke die Funktionen und den Aufbau einer elektronischen Kamera durch spannende Animationen und Interaktion am 3D-Modell.

Unser E-Learning Programm bietet umfangreiche Möglichkeiten eine elektronische Kamera und ihre Funktionen kennenzulernen und diese auch aktiv am Modell auszuprobieren.

Durch die selbständige Erforschung, sowie den ausführlichen Informationstexten und Grafiken, können sowohl Anfänger, als auch Profis neues Wissen erlangen.

„Exploded View“ ist „von Studenten für Studenten“, also sei dabei und werde auch du zum Kamera-Experten.

Projektmitglieder: Anita Baitinger, Kerstin Benner, Bianca Flister Fonseca, Jennifer Gayer, Alex Mainka
Projektbetreuer: Prof. Nikolaus Hottong

 

 

fuugle

Fuugle ist eine Informations-Plattform für Studierende der Hochschule Furtwangen und bietet hilfreiche Tipps und Informationen rund um das Studienleben in Furtwangen. Die Inhalte sind in die Kategorien "Wissen, HFU und Lifestyle" gegliedert. Dieses Angebot soll den Studierenden helfen, ihren Hochschul-Alltag erfolgreich zu bewältigen. Auf fuugle.info sind hilfreiche Informationen gebündelt und übersichtlich auf einer einzigen Plattform dargestellt. Zusätzlich können auf der Website noch offene Fragen direkt eingesendet werden. (zur Website)

Projektmitglieder: Carolin Luthardt, Jonas Kammerer, Joshua Bruns, Nadine Müller, Valerie Wöllner
Projektbetreuer: Prof. Albrecht Schäfer-Schönthal

 

 

History of Art

History of Art ist ein Animationsprojekt bei dem wichtige Kunstepochen in einem kurzen Film zusammengefasst werden. Der Zuschauer begleitet dabei den Protagonisten auf seiner Reise durch die Zeit und kann den Alltag im alten Ägypten oder die Spiele im römischen Kolosseum miterleben.

Projektmitglieder: Corinna Braun, Kimberly Dibke, Kevin Geiss, Sebastian Palke, Juliana Vietze
Projektbetreuer: Prof. Christoph Müller 

 

 

 

Produktfilm & Tutorial Videos Grässlin GmbH

Erstellt wurde eine Guidline für eine Serienreihe an kurzen Produkt-Video-Tutorials der "talento smart Classic". Der Fokus liegt auf der Programmierung über die Verteilerschaltuhr selbst. In erster Linie stellen Installateure und Elektriker die Zielgruppe dar. Die einzelnen Produkt-Video-Tutorials sollen die Zielgruppe bei der Programmierung von anspruchsvollen Zeitschalt-Funktionen begleiten. Das neue Erscheinungsbild und das Auftreten der GRÄSSLIN GmbH spiegelt sich in den Videos durch moderne Erkennungsmerkmale wider.
Zusätzlich wird es die Videos mit englischem Sprechertext geben. Das Konzept ist ebenfalls auf weitere Produkte adaptierbar.

Projektmitglieder: Max Dannecker, Wagner Patrick, Lesche Victoria, Liguori Piero, Ditsch Bastian 
Projektbetreuer: Prof. Aichele
Partnerunternehmen: GRÄSSLIN GmbH