Der Höhepunkt des Tags der Medien ist die MediaNight. Im Rahmen der MediaNight werden die besten studentischen Produktionen des Semesters gezeigt und mit dem Medienpreis der Hochschule Furtwangen ausgezeichnet. Nachstehend haben wir Ihnen die Siegerbeiträge der vergangenen Semester zusammengestellt.

Medienpreise Sommersemester 2016


Nach oben

MEDIENPREIS FÜR DIE PRODUKTION "DIGIMORPH"

Die Studierenden werden für ihre Kreativität und ihr Engagement ausgezeichnet. Sie haben in Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Trossingen ein Projekt von der Grundidee bis zur Produktion eigenständig entwickelt und umgesetzt.

Autoren: Lydia Friedrich, Sandra Beuck, Sabrina Lange

MEDIENPREIS FÜR DIE PRODUKTION "ALL THE WAY"

Die Produktion überzeugt durch professionelle Kameraarbeit und dramaturgisch gut geschnittene Filmsequenzen.

Autoren: Dean Ehrmann, Matthias Landenberger, Joost Küker

INFORMATIKPREIS FÜR DAS PROJEKT "PERFECT FIT"

PerfectFit ist eine interaktive gestengesteuerte Anwendung, die die genauen Körpermaße des Anwenders ermittelt. Anhand dieser individuellen Messdaten kann für jedes beliebige Kleidungsstück die Passgenauigkeit evaluiert werden, da auch die jeweilige Kleidung digital vermessen wird. Beides geschieht vollautomatisiert und gibt dem User so Gewissheit darüber, ob ihm das Kleidungsstück passt – ohne, dass er dieses anprobieren muss.

Die Vermessung der Person wird mit der Kinect v2 vorgenommen, die Maße der Kleidung werden anhand von 2D-Bildern berechnet. Dies alles wird in einer übersichtlich gestalteten Desktopanwendung für Windows realisiert.

Projektbetreuer: Prof. Dr. Matthias Wölfel
Projektpartner: Salih Arslan

Die Studierenden haben einen funktionsfähigen Prototypen entwickelt, welcher vor allem durch die Eigenimplementierung komplexer Bildverarbeitungsalgorithmen besticht. 

Projektmitglieder: Manuel Benzing, Marvin Betz, Max Felger, Steven Fitz, Florian Westphal

PUBLIKUMSPREIS FÜR DAS PROJEKT "RED BULL E-LEARNING"

Im Rahmen des Projektstudiums wurde eine E-Learning Plattform zur Schulung von Produktionspartnern des Red Bull Media Houses konzipiert und anschließend prototypisch umgesetzt. Die E-Learning Plattform vermittelt audio- und videotechnische Inhalte sowie spezifische Qualitätsanforderungen des Red Bull Media Houses und ist für kreative Dienstleister aus aller Welt ausgelegt. Eine Herausforderung für die Projektgruppe war dabei nicht nur die breit gefächerte Zielgruppe, sondern auch die Entwicklung von praxisnahen, kreativen Lernmodulen, welche größtenteils auf die Verwendung von geschriebenem Text verzichten.

Projektbetreuer: Prof. Dr. Ullrich Dittler
Partnerunternehmen: Red Bull Media House

Mit 26,9% aller abgegebenen Stimmen erhält das Projekt Red Bull E-Learning den Publikumspreis der Hochschule Furtwangen, Fakultät Digitale Medien.

Projektmitglieder: Nadine Baumann, Mert Mercan, Nina Schreiber, Daniel Staab, Timo Yepes Mejía

 

 

Medienpreise Wintersemester 2015/2016

Nach oben

GAME RELENTLESS FÜR X6 SIMULATOR

Mit Hilfe des X6-Simulators, welcher virtuelle physische Kräfte eines Videospiels auf den Körper übertragen kann, soll das Problem des Unwohlseins während Virtual Reality Erlebnissen gemindert werden. Zudem ermöglicht die Kombination des Simulators mit einer VR-Brille ein optimales Spielerlebnis. Entstanden im Rahmen des Projektstudiums bei Prof. Jirka Dell'Oro. Ausgezeichnet mit dem IT-Preis Digitale Medien.

"Die Projektgruppe "RelentLess" hat in beispielhafter Art und Weise unterschiedlichste Hard- und Softwarekomponenten zusammengeführt und damit ein innovatives und immersives System geschaffen. Die Funktionalität dieses Systems wurde beispielhaft an einem selbstentwickelten Computerspiel evaluiert."

Projektmitglieder: Melinda Braun, Marko Fehrenbach, Philip Kindler, Mehmet Salih Hasanoglu, Ariane Rosing

BON APPETIT, CHERIE!

Animationsfilm [ 5:37 Min. ] Auf den Emporen des Notre-Dames beginnt die ereignisreiche Liaison zweier Stadttauben, die den Zuschauer auf eine Reise durch das zauberhafte Paris entführen. Die Stadt der Liebe erscheint in einem noch nie dagewesenen Look: Animation und Zeichentrickelemente vereinen sich zu einer romantischen Märchenwelt und beflügeln die Phantasie. Entstanden im Rahmen des Projektstudiums Digitale Medien bei Prof. Christian Fries.

"Die Studierenden werden ausgezeichnet für ihre Initiative, ihre Kreativität und ihr Durchhaltevermögen. Sie haben einen 3D-Trickfilm allein geschrieben, konzipiert und umgesetzt, und diese anspruchsvolle Herausforderung sehr gut gemeistert."

Autoren: Laura Eberhardt, Johannes Schiel, Jessica Wüst, Sarah Weinmann, Nicole Braun

LE MONDE D'ART

Kunst im urbanen Raum [ 5:45 Min. - Satirische Kunstkritik ] Begleiten Sie Kunstkritiker Jéan Pierre Báudrexél und Maxé de Village-Terrain, Dozent an der Londoner Academy of Arts, auf ihrer Reise durch den Kosmos zeitgenössischer urbaner Kunst. Folge 1: Graffity in Furtwangen, entstanden beim Hochschulfernsehen GLF Campus TV. www.GLFtv.de

"Die Studenten werden ausgezeichnet für ihre Kreativität und ihr Gespür, mit einfachen Mitteln Emotionen auszulösen. Vier satirische Kurzfilme mit ungewöhnlichen Ideen, einfachen Mitteln in kürzester Zeit umgesetzt. Den Studenten gelingt es, ihr Publikum zu unterhalten und zu provozieren."

Autoren: Max Bodendorf, Johannes Baudrexel, Jan Zipse, Fabian Selbach

SEEMOOS REPARIERT DEIN HERZ

"Wir für Euch" [ Multimedia-Reportage + Dokumentarfilm ] Am Bodensee in einer Zeltstadt leben? „Seemoos repariert dein Herz“, macht’s möglich und bietet Kindern ein einmaliges Erlebnis, fern von Technik und inmitten der Natur. Ein Kamerateam war vor Ort und dokumentierte das Leben in der Zeltstadt. Entstanden im Rahmen des Projektstudiums an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis. Öffne die Geschichte

Autoren: Benjamin Blumer, Philipp Winskowki, Jette Rybak, Jan Zipse, Kevin Schulz

 

 

Medienpreise Sommersemester 2015

Nach oben

MUSIC ME

'MusicMe' ist ein mobiles soziales Netzwerk, das die Vernetzung von Musikern und Musikliebhabern untereinander ermöglicht. Es bietet neben klassischen Social Media Funktionen unterschiedliche musikbezogene Dienste an, wie beispielsweise die orts- und genrebasierte Suche nach Mitgliedern, die Verabredung zum gemeinsamen Musik machen oder –hören sowie ein Nachrichten/Microbloggingsystem. Stets mit einem kompromisslosen Fokus auf die Musik.

"Das Projekt 'MusicMe' zeichnet sich durch eine hohe Komplexität aus, welche durch eine klare Softwarestruktur realisiert wird. Beeindruckend ist auch die Integration von modernen Technologien wie NoSQL-Datenbanken, Android-Programmierung und die Verwendung einer REST-Schnittstelle. Insbesondere die selbstständige Arbeit des Projektteams ist hier positiv zu erwähnen."

Projektmitglieder: Moritz Roetner, Raphael Hillinger, Benjamin Baader, Alexander Kiefer, Nicolas Lang

INTERFACE FÜR DAS SMARTHOME

Kennen Sie auch die Situationen, in denen Ihnen plötzlich einfällt, dass das Dachfenster offen steht oder das Licht im Flur noch brennt. Mit einem Smarthome können Sie diese Probleme von unterwegs lösen. Dies ist keine Zukunft mehr, Wohnungen und Häuser werden zunehmend vernetzter. Unser Ziel war es, anhand der vom Kunden zur Verfügung gestellten Hardware ein einheitliches und modulares Interface zur Steuerung eines Smarthomes zu entwickeln. Dabei lagen die Schwerpunkte nicht nur in der bestehenden Funktionalität, sondern auch in der Entwicklung und Integration neuer Features.

"Das Projekt 'Interface für das Smarthome' integriert unterschiedlichste Hardware- und Softwarekomponenten und besticht durch die produktnahe und punktgenaue Umsetzung. Auch hier ist die selbstständige Projektarbeit hervorzuheben."

Projektmitglieder: Katharina Ahlers, Raul Bartesch, Marwin Hubach, Christian Seidel, Mike Schützeberg

KURZFILM DREIZEHN

[ 7:45 Min. - Kurzfilm ] Süchtig. Immer hofft er auf das große Los. Doch nun steht alles auf dem Spiel... Entstanden im Rahmen der Lehrveranstaltung "AV-Produktion" im 2. Semester bei Prof. Martin Aichele und Prof. Albrecht Schäfer-Schönthal.

"Für ein Erstlingswerk kann dieser Kurzfilm mit einer anspruchsvollen Story und guten Ansätzen in der Umsetzung überzeugen. Der Kurzfilm ist mit viel Aufmerksamkeit für das Detail produziert, die Kameraführung ist einfallsreich, und die schauspielerischen Leistungen durchaus überzeugend. So ist ein gelungenes Werk entstanden, das einen überdurchschnittlichen Lernfortschritt im 2. Semester erkennen lässt."

Autoren: Max Dannecker, Adrian Sailer, Alexander Gamm, Jonathan Albert, Joachim Brodhäcker, André Brdoch

VITRUM INTERACTIVE

VITRUM ist ein zweiteiliges interaktives Drama und erzählt die Geschichte um des Verschwinden von Leon. Nachdem dieser über Nacht fort war und nicht bei seinen Geschwistern Niko und Sofie erscheint, wird die längst verstaubte Vergangenheit seiner Schwester wieder ans Tageslicht gebracht. So wird nicht nur durch die Bedrohung einer kriminellen Clique schnell klar, dass Sofie nicht diejenige ist, für die sie sich ausgibt. Die Webserie wurde erstellt im Rahmen des einjährigen Projektstudiums an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen bei Prof. Dr. Regina Friess. www.vitrum-interactive.de

"Die Projektgruppe hat mit großer Leidenschaft ein sehr interessantes und auch thematisch ungewöhnliches Drehbuch entwickelt. Die Konzeption der Online-Erzählung wurde von Anfang an in die Storyentwicklung eingeflochten und ergibt eine spannende Struktur für den Gesamtauftritt. In der Produktion und Umsetzung zeigt sich ein gutes visuelles Gespür für filmische Ästhetik wie auch im Design der Online-Plattform. Insgesamt hat die Gruppe in ihrer Teamarbeit hervorragend funktioniert und eine beachtliche Leistung erbracht."

Projektmitglieder: Muhammed Karaca, Joost Küker, Matthias Hahn, Matthias Bröhl, Sina Paries

GRATISSPENDE

Gratisspende.de ist eine Internetseite, mit welcher man Produkte und Onlineshops in verschiedensten Kategorien finden kann. Wenn ein Besucher auf einen Shop oder ein Produkt klickt und anschließend einen Online-Einkauf tätigt, wird von dem besuchten Online-Shop eine Provision ausgeschüttet. Dieser Vorgang kostet den Besucher keinen einzigen zusätzlichen Cent. Die generierten Provisionen werden ausschließlich und zu 100% Organisationen und Projekten gespendet, die als gemeinnützig anerkannt sind. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis. www.gratisspende.de

Projektmitglieder: Christian Perian, Edwin Repp, Maxim Galsterer, Julian Schuder,
Thanh Thao Nguyen

 

 

Medienpreise Wintersemester 2014/2015

Nach oben

ONLINE EVALUIERUNGSTOOL FEVAL

Im Rahmen des Projektes wurde ein Online-Evaluationstool für Hochschulen entwickelt. Studenten können über eine Online-Anwendung besuchte Veranstaltungen evaluieren. Veranstaltungen und Nutzer können im System importiert, angelegt und bearbeitet werden. Weitere Features sind u.a. ein Mail-Benachrichtigungssystem, sowie die Möglichkeit neue Fragebögen über einen Editor anzulegen. feval.hs-furtwangen.de

Projektmitglieder: Philip Claeys, Doga Gürdal, Torsten Lemm, Kevin Schneider, Eric Weislogel

REFTREFF

Da das Verwalten der Referate an der Hochschule Furtwangen bisher über viele verschiedene Kanäle unnötig verkompliziert wurde, hat das Projektteam es sich zur Aufgabe gemacht, eine neue Plattform zu errichten, die allen Referaten einen angemessen Platz einräumt. Die Webseite überzeugt durch ihr modernes, übersichtliches Design und bietet viele nützliche Funktionen. reftreff.hs-furtwangen.de

Projektmitglieder: Moritz Bappert, Joscha Holzhäuer, Maria Kraus, David Plocher, Anna Reinhardt, Lennart Schleifer

ZEIT FÜR MEIN LEBEN - WEGGEFÄHRTEN

Die Projektgruppe Weggefährten gibt einen authentischen Einblick in das Leben von Krebs erkrankten Kindern mit Familie und jungen Erwachsenen. Es entstand ein Dokumentarfilm, der die Betroffenen auf ihrem Weg zurück zur Normalität begleitet und rückblickend alle Höhen und Tiefen von der Diagnose bis zur Reha reflektiert. weggefaehrten-hfu.de

"Die Produktion nimmt sich eines sehr schwierigen Themas an, der seelischen und medizinischen Nachsorge schwer erkrankter junger Menschen. Die Klinik Katharinenhöhe, ganz in der Nähe von Furtwangen, und drei Patienten stehen im Fokus dieses Dokumentarfilms. Er schafft es, ohne aufdringlich zu sein, ein Kind, eine Jugendliche und eine junge Frau bei ihren Schritten ins Leben zurück mit guten filmdramaturgischen Mitteln, aber immer sensibel zu begleiten."

 

 

Projektmitglieder: Johannes Hermann, Jonathan Preuß, Leonie Kuhn, Stefanie Brenner,
Sarah Siebold, Rebekka Bausch


34 - TRIP NACH ISTANBUL

[ 3:19 Min. - Fiktiver Kinotrailer ] Alina, Daisy,  Vito, Mike & Mira reisen in ihren Semesterferien nach Istanbul. Doch als Mira verschwindet, verwandelt sich der Traumurlaub in ein Desaster. Actiongeladene Group8 Produktion mit viel Spannung und Dramatik. Entstanden im Rahmen der Lehrveranstaltung "AV-Produktion" im 2. Semester bei Prof. Martin Aichele und Prof. Albrecht Schäfer-Schönthal.

"Dieser kurze Film, der in der Art eines Trailers umgesetzt wurde, fasziniert mit guten Bildern und einer raffinierten Montage. Für ein Erstlingswerk ist nicht nur das filmische Ergebnis bemerkenswert, sondern auch die konzeptionelle Klarheit und die Stringenz des Produktionsprozesses in Istanbul."

Autoren: Hülya Tuzun, Hümeyra Sapmaz, Patrik Renz, Robert Carcache und Sultan Danis

 

 

Medienpreise Sommersemester 2014

Nach oben

DREI ENGEL FÜR HELMUT

[ 4:33 Min. - Kurzfilm ] Die Rentner im Hochschulstädtchen Furtwangen ärgern sich über die Studierenden. Mit einem bitterbösen Plan rächen sie sich für alle Zeiten...

Entstanden in der Lehrveranstaltung Medienkonzeption 2 Vertiefung bei Prof. Christian Fries, Fakultät Digitale Medien, Hochschule Furtwangen. Ausgezeichnet mit dem Medienpreis der Hochschule Furtwangen für die "unterhaltsame Story und die aufwändig handwerkliche Umsetzung".

Autoren: Anke Meiering, Nico Röder, Konstantin Röhm, Matthias Tröndle, Selam Zerai, Meike Zöckler

SEVENTYEIGHT

Bei SEVENTYEIGHT handelt es sich um eine interaktive Webserie in der der Zuschauer die Möglichkeit hat, hautnah bei Jennys Martyrium um das Erbe ihres Vaters dabei zu sein. Dem Rezipienten wird über den gesamten Verlauf der drei Folgen die Möglichkeit geboten, per Facebook www.facebook.com/78series und vor allem auf seventy-eight.de die Entscheidungen von Jenny und den anderen Protagonisten mitzutragen und Zusatzinfos virtuell abzurufen.

"Die Projektgruppe realisierte mit außergewöhnlichem Arbeitseinsatz eine transmediale Erzählung. Die Studierenden entwickelten eine dreiteilige Krimiserie von der Entwicklung der Story bis zum Drehbuch und dem Design der Website. Es gelang ihnen das Publikum durch partizipative Elemente auf einer Facebook-Seite einzubinden."

Projektmitglieder: Marcel Lang, Dominik Seemann, Florian Birschl, Andreas Müller, Julian Rauer

GARAGE TALES

„Garage Tales” ist das kostenlose browserbasierende Jump ‘n’ Run Spiel, in welchem Du in die Rolle eines Mercedes-Benz Mechanikers schlüpfst und versuchst die gestohlene Blaupause des neuen Meisterwerks zurückzuholen.Meistere auf Deinem mobilen Endgerät verzwickte Rätsel, erlebe atemberaubende Grafiken und löse knifflige Quizfragen rund um das Thema Mercedes-Benz - Spielspaß ist garantiert! Du kannst es einfach im Browser aufrufen und sofort losspielen.

Projektmitglieder: Markus Berger, Daniel Haas, Steffen Karjoth, Verena Rebmann, Marcel Anger

DOKUMENTARFILM-APP

Im Rahmen dieses Projektes haben wir eine App und ein Geocaching-Spiel konzipiert und realisiert, welche mit dem Framework Apache Cordova umgesetzt wurden. Dieses Projekt erfolgte in Zusammenarbeit mit dem HAUS DES DOKUMENTARFILMS, welches Dokumentarfilme fördert und sammelt. Das Spiel basiert auf der Idee für jede beliebige Stadt anwendbar zu sein. Zur redaktionellen Bearbeitung des App-Contents und des Geocaching-Spieles wurde für dieses Projekt eigens ein Content-Management-System entwickelt.

Projektmitglieder: Simon Schuster, Benjamin Konopka, Benjamin Wiedmaier,
Elisa Schrimpf, Judith Engler


CAR SOUND GENERATOR

*

Ziel des Projektes Car Sound Generator ist es, den Sound verschiedener Fahrzeuge mit maximaler Realitätstreue und durch eine innovative Form der Wiedergabe in einem Raum emotional erlebbar zu machen. Dabei soll der Betrachter die Möglichkeit haben, über ein User Interface mit einer Lautsprecher-Skulptur zu interagieren. Ausgezeichnet mit dem Publikumspreis.

Projektmitglieder: Daniel Beck, Svenja Breinlinger, Domenik Labuske, Lukas Nowok,
Jonas Obermüller, Benedikt Sailer, Robert Slomke, Robin Boje Thießen

 

 

Medienpreise Wintersemester 2013/2014

Nach oben

STATIC IMAGE - BEWEGUNG OHNE BEWEGUNG

[ 7:18 Min. - Kurzfilm ] Die Welt dreht sich in der heutigen Zeit sehr schnell. So schnell dass man sich kaum mehr Zeit lassen kann um einfach mal stehen zu bleiben. Wie schön wäre es, wenn man die Zeit einfach anhalten könnte und einen Augenblick lang etwas erforscht, wofür man sonst schlichtweg keine Zeit findet? Diesen Einen Augenblick möchten wir Dir jetzt schenken.

Das Projekt "Static Image" beschäftigte sich ein Jahr lang mit dem Effekt, dass sich eine Kamera durch eine scheinbar eingefrorene Szene bewegt. Zusätzlich wurden in das Video 3D-Animationen integriert. Als praktisches Ergebnis ist ein Rundgang durch die Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen entstanden. Betreuung: Prof. Christian Fries.

Medienpreis "für herausragende konzeptionelle und handwerkliche Qualität einer innovativen Produktion. Perfekt in Szene gesetzt überzeugt die Arbeit der Projektgruppe durch gelungene Bildsprache und Dramaturgie." Außerdem Gewinner des Publikumspreises für das beliebteste Projekt.

Autoren: Safak Avci, Perrin Ennen, Jürgen Polle, Hasret Dogan, Amanda Halazs
Musik: Stephan Dominikus Wehrle

SCRAPE UP

Scrape up ist ein Projektmanagement-Tool, mit dem Projekte, Aufgaben und Teilaufgaben zeitlich gemanagt und organisiert werden können. Scrape up ist als App sowie als Desktop- und Webanwendung verfügbar. Programmiert wurde es mit Hilfe von Java, PHP, HTML5, CSS3. Es greift auf einen Java basierenden Server zu.

Projektmitglieder: Jaqueline Hardy, Jeannette Dorfhuber, Marvin Franz, Patrick Jasiek,
Christine Rothfuß


HEYTHERE APP

Das Projekt „Heythere“ geht davon aus, dass sich soziale Netzwerke über die Lieblingsorte unddie Menschen, die dort zu treffen sind, definiert. Die Projektgruppe hat ein soziales Netzwerkentwickelt, bei dem der aktuelle Aufenthaltsort und die sich an diesem Ort befindlichen Personenim Mittelpunkt stehen. Heythere ist sowohl für Apple iOS als auch für Google Android verfügbar. heythere.de

Projektmitglieder: Andreas Müller, Dominik Burkart, Sebastian Otto, Fabian Steinebrunner, Benjamin Ruoff

BEST OF FUWA NEWS

Satirische Nachrichten aus Furtwangen [ 5:12 Min. - Satire ]
Zu wenig Parkplätze für Studierende, der Hochsschule fehlt Geld für die technische Ausstattung, und in der Mensa ist die Salatsoße aus. Das Beste aus der Trilogie "newsflash Furtwangen", "F24 Nachrichten" und "Implosiv". Humorvoll auf den Punkt gebracht. www.GLFtv.de

Medienpreis "für die kreative Leistung und gute Umsetzung. Gleich in drei Filmen begeistern die Studierenden durch satirische Nachrichten, die sie witzig und pointiert präsentieren."

Autoren: Sebastian Speidel, Yamile Krauer-Carreras, Andreas Müller

 

 

Medienpreise Sommersemester 2013

Nach oben

WÜRDEST DU? MACH DICH NICHT NACKIG!

Der Umgang mit Privatsphäre in sozialen Netzwerken [ 3:28 Min. - Wettbewerbsbeitrag ]

Was für unsere Generation heute selbstverständlich ist, war für unsere Elterngeneration noch undenkbar: Wir vernetzen uns im Internet, vergessen jedoch die damit einhergehende Preisgabe unserer intimsten Details. Oftmals werden dabei die Grenzen der Privatsphäre nicht nur berührt, sondern sogar überschritten. Wollen wir das wirklich? Oder ist es vielmehr eine Unwissenheit um die Offenheit dieses Mediums und die daraus abzuleitenden Auswirkungen?

"Würdest Du?" ist ein Wettbewerbsbeitrag für den Studentenwettbewerb "mach dich nicht nackig" des Bundesministeriums für Justiz produziert. Dabei ging es darum, in kreativer Weise für die Grundrechte in der digitalen Zeit zu werben.

Autoren: Leonie Kuhn, Andre Eberle, Adrian Kubicek, Nicolas Tribukait

 

 

FUSEE 3D ENGINE

Fusee (Furtwangen University Simulation and Entertainment Engine) ist ein Projekt zur Entwicklung einer echtzeitfähigen und Plattform-unabhängige 3D-Grafik-Engine. Dabei soll der Schwerpunkt dieser Engine durch Unterstützung unterschiedlichster Plattformen, beispielsweise WebGL, Android, iOS oder XNA in der Flexibilität liegen. Fusee wird in C# und JavaScript entwickelt. Bei C# handelt es sich, auch für unerfahrene Programmierer, um eine relativ einfach zu erlernende Programmiersprache. Hierbei sind die Entwickler nicht an Microsoft Windows (.NET) gebunden, da mit Monodevelop eine von Fusee unterstützte Entwicklungsumgebung für Linux existiert. Die Engine ist von Grund auf modular aufgebaut, sodass es für Nutzer von Fusee unerheblich ist, ob sie OpenGL, WebGL oder auch zukünftig DirectX verwendet, oder welche Physik-Engine bevorzugt. Als offene Plattform wird es ohne Weiteres möglich sein, eigene Module zu entwickeln und beizutragen. fusee3d.org

Projektmitglieder: Denis Dik, Fabian Gärtner, Caspar Jacob, Patrik Jakober, Helge Meiering, Waldemar Rose, Alexander Scheurer, Timon Schober

 

Medienpreise Wintersemester 2012/2013

Nach oben

LASERHARFE

Studierende bauen eine Laserharfe [ 3:36 Min. - Bericht ]

Projektmitglieder: Daniel Maier, Daniel Schorr, Tobias Schäuble, Denis Simunec

AMBIENT MEDIA - VRONT

Projektmitglieder: Dennis Hatwieger, Manuel Kalla, Mike Kästner, Michael Lämmle,
Silvia Rudigier, Mario Villavecchia-Skrebba


POP-ART

POP-ART persifliert Hits der 1980-er Jahre wie "Everybody" von den Backstreet Boys, "Oops! ...I did it again" von Britney Spears, "Cheri, Cheri Lady" von Modern Talking und "Beat it" von Michael Jackson. Die Choreografien der Original Musikvideos werden nachgetanzt von Studierenden, Mitarbeitern und Professoren der Hochschule Furtwangen. www.GLFtv.de

"Die Produktion überzeugt durch die gute Idee und die detailgetreue Adaption."

Autoren: Daniel Schorr, Susanne Schmidt, Robert Slomke

TIMELAPSE - IN FURTWANGEN IST WAS LOS

Studieren in Furtwangen [ 4:06 Min. ] Ein kleiner unscheinbarer Ort in mitten von Bergen, Tannen und viel frischer Luft. Wer das Studentenstädtchen Furtwangen darauf reduziert, hat nicht genau genug hingeschaut. Der Film zeigt Furtwangen und seine Hochschule an einem ganz normalen Tag mit beeindruckenden Bildern und detailliert recherchierten Zahlen. Den Autoren ist es dabei gelungen, ein "Lebensgefühl Furtwangen" zu transportieren. www.GLFtv.de

"Die Produktion überzeugt durch eine gelungene Konzeption und die gute technische Umsetzung."

Autoren: Annika Gnädig, Johannes Krüger, Thomas Schweikert

 

 

Medienpreise Sommersemester 2012

Nach oben

KURZFILM BINDUNG

Furtwangen Fast Forward Film Contest - F4C  [ 6:34 Min. - Kurzfilm + Interview ]

"Bindung" war das vorgegebene  Thema beim Furtwangen Fast Forward Film Contest. Der F4C ist ein studentischer Filmwettbewerb, bei dem innerhalb von 48 Stunden eine Geschichte entwickelt und ein Film dazu erstellt werden soll. Und das alles nach den Dogma 95 Regeln: künstliches Licht, Stative, Requisiten, Nachbearbeitung. Das alles war nicht erlaubt.

"Der Kurzfilm 'Bindung' überzeugt durch die gelungene Idee, das vorgegebene Thema darzustellen."

Im Anschluss an den Kurzfilm "Bindung" erzählen uns Nana, Andreas und Gennarino im Interview, wie sie an die Aufgabe herangegangen sind, und welche Schwierigkeiten sie überwinden mussten.

Autoren: Nana Fiedler, David Friedrich, Andreas Hezel, Peter Reiner, Gennarino Romano

KURZFILM 8:33 UHR

[ 3:28 Min. - Kurzfilm ] Romanze in der Tiefgarage. Im Wahlfach "Professionelle Kameraführung und Lichtsetzen" lernen die Teilnehmer von einem erfahrenen Kameramann, wie sie eine Geschichte mit guten Bildern ins rechte Licht setzen. Zusätzlich wurde das Drehbuch selbst geschrieben. Einzige Bedingung: Das Ende der Story sollte in einer Tiefgarage spielen.

"Der Kurzfilm überzeugt durch die gelungene Geschichte und die sehr gute technische Umsetzung."

Autoren: Nathalie Bartel, Ina Ebert, Johannes Grashorn, Lisa Mahler, Miriam Vosseler

 

 

Medienpreise Wintersemester 2011/2012

Nach oben

ZUM OCHSEN APP

Konzeption und Realisierung einer iPhone-App für einen gehobenen Hotel- und Gastronomiebetrieb, entstanden im Rahmen des Projektstudiums.

"Die 'Zum Ochsen App' überzeugt durch die technisch und konzeptionell herausragende Realisierung einer mobilen Anwendung. In diesem Projekt und Produkt werden in beispielhafter Art und Weise neue technologische Entwicklungen (iPhone-Programmierung) mit anderen softskill-orientierten Inhalten des Studiums (Projektmanagement) kombiniert."

Beim WorldMediaFestival 2012 mit dem "Intermedia Globe in Silber" ausgezeichnet.

Projektmitglieder: Robin Baumann, Leonie Benkenstein, Ana Catarina Ferreira Costa,
Sabine Faude, Jenny Susanne Forc, Cyra Fredrich, Felix Schröder

INTERAKTIVER FILM AMARYLLIS

Die Geschichte eines Ehepaares, dessen Leben sich aufgrund eines schrecklichen
Ereignisses grundlegend verändert hat. Entstanden im Rahmen der Lehrveranstaltung "Interaktiver Film".

„Amaryllis“ überzeugt durch die gelungene Konzeption sowie die technisch sehr gute Umsetzung und Bildgestaltung.

Autoren: Andrej Bauseler, Peter Locher, Andreas Scheffczyk, Helene Gunin

LETS CALL IT A DAY

"Ich will leben“ von Lieber Anders, (ehem. Lisa Got 2 Boyfriends)
[ 6:09 Min. – Musikvideo + Interview ]

Die Band "Lisa got 2 Boyfriends" hat ihr erstes Studioalbum aufgenommen im Rahmen der Lehrveranstaltung Mehrspur-Audioproduktion. Wir zeigen den Albumteaser "Ich will leben". Im anschließenden Kurzinterview berichten Marcel Kübler und Max Noppel von den Herausforderungen während der Produktion und den Erfahrungen, die sie mitgenommen haben. Im Juli 2012 hat sich die Band umbenannt und heißt jetzt "Lieber Anders".

Für die Audioaufnahmen erhielten die Studierenden den Medienpreis der Hochschule Furtwangen: "Das Album 'Let’s call it a Day' von der Band 'Lisa Got 2 Boyfriends' überzeugt durch Kreativität ebenso wie durch die hohe technische Qualität der Produktion. Alle Songs wurden selbst komponiert und getextet, im Tonstudio eingespielt und abgemischt."

Autoren: Marcel Kübler, Max Noppel, Lisa Papke, Dominik Haderer, Michael Castano-Arguelles

THE OTHER SIDE OF THE ONLY SIDE

Entstanden im 2. Semester im Rahmen der Veranstaltung „Medienkonzeption und Mediengestaltung. Hinweis: Aufgrund fehlender Musikrechte, enthält das verlinkte Video keinen Ton.

"Die Produktion überzeugt durch die sehr gelungene Auflösung der Szenen sowie die technische Umsetzung, insbesondere die Bild- und Lichtgestaltung.

Autoren: Lutz Augspurger, Moritz Huber, Helge Meiering, Selam Zerai

CROSS CULTURAL VIDEO: LOVE

[ 10:26 Min. – Episodenfilm + Interview ] Im Projekt "Cross Cultural Video" produzierten Studierende aus Furtwangen einen 90-sekündigen Spot zum Thema "Love". Studierende aus Kairo antworteten darauf in ebenfalls 90 Sekunden. Das Procedere wiederholte sich ein weiteres Mal. Herausgekommen sind vier aufeinander aufbauende Spots, die zeigen, was sich Studierende in Furtwangen und Kairo unter dem Thema Liebe vorstellen. Im anschließenden Interview erzählt Alexander Graeff von den Herausforderungen und Erfahrungen der Produktion.

Die Produktion wurde ausgezeichnet mit dem Medienpreis der Hochschule Furtwangen: "Cross Cultural Video: Love überzeugt durch die kreative Umsetzung des Themas, den gelungenen interkulturellen Dialog sowie eine dem Inhalt angemessenen Bildsprache."

Autoren: Alexander Graeff, Peter Franssen, Yacoub Yassin, Sara Sallam

 

 

Medienpreise Sommersemester 2011

Nach oben

BRETAGLER SPITZBUABN

Das Frühlingsfest der Volksmusik [ 3:02 Min, Parodie ] "Drehen Sie einen witzigen Kurzfilm!" - das ist die Aufgabenstellung in Medienkonzeption 2 im 4. Semester OnlineMedien bei Prof. Christian Fries. Entstanden ist eine Parodie im Stil der populären Volksmusiksendungen: die Bregtaler Spitzbuabn mit "Wenns keine Schwarzwälder gäb".

"Die Produktion überzeugt durch die Idee, die aufopferungsvolle Recherche in der Volksmusikszene und die besonders authentische Umsetzung."

Autoren: Sebastian Koch, Stephan Leenders, Stephan Nägele, Felix Schröder, Frederic Siebold, Daniel Wurst

KOZLOWSKI CAREER SOLUTIONS

Karriere Beratung [ 2:11 Min.- Humor ] Das Studium erfolgreich beendet, und doch kein Job in Sicht? Da hilft die Karriere-Beratung von Prof. Dr. Karlo Kozlowski. Entstanden in der Lehrveranstaltung Medienkonzeption im 4. Semester OnlineMedien.

"Der Film überzeugt durch die konsequente Konzeptionund den professionell inszenierten Dilettantismus."

Autoren: Fabian Hug, Christofer Henn, Alexander Graeff, Jan-Hendrik Paulsen

NEED YOUR SOUL

[ 2:12 Min. - Remake ] Angst, Verzweiflung und Realitätsflucht im Cunningham Style! Entstanden in Medienkonzeption 1 im 2. Semester bei Robert Eikmeyer. Die Produktion wurde ausgezeichnet mit dem Medienpreis der Hochschule Furtwangen für eine sehr gute technische Leistung, insbesondere Bild- und Lichtgestaltung.

Autoren: Marc Grützmacher, Lukas Janßen, Manuel Kalla, Mark Kästner, Petra Kerner, Silvia Rudiger