Vermittlung interdisziplinärer Kenntnisse

Der Bachelor-Studiengang Medienkonzeption ist ausgerichtet auf die Vermittlung interdisziplinärer Kenntnisse im Medienbereich mit dem besonderen Schwerpunkt auf der Konzeption digitaler Medien. Er bietet eine hohe Flexibilität in der Wahl der konkreten Studienschwerpunkte und eröffnet durch seine Ausrichtung auf Konzeption digitaler medialer Inhalte sehr gute Perspektiven in einem breiten Berufsfeld. Um dies sicherzustellen, basiert er auf den folgenden Studiengangszielen:

Allgemeines Ziel

  • Bachelor-Niveau im Sinne des Qualifikationsrahmens für deutsche Hochschulabschlüsse (KMK-Beschluss vom 22.4.2005)

Ziele bezüglich fachlicher Kompetenzen

  • Kenntnisse der Kommunikationstheorien, -Prozesse und Mediensysteme
  • Methodische Kenntnisse von Kreativ- und Konzeptionsprozessen
  • Anwendung dieser auf (multi)mediale Konzepte und Mediensysteme
  • Tiefergehende Kenntnisse von Medienproduktionsprozessen
  • Weitreichende Kenntnisse der Technologie von Mediensystemen
  • Kenntnisse des Selbstmanagements, Teambuildings und Projektmanagements
  • Erwerb erster Praxiserfahrungen im Feld der Medienkonzeption

Ziele bezüglich überfachlicher Kompetenzen

  • Ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten in Wort und Schrift
  • Reflektierter Umgang mit Anderen und Fähigkeit zur Teamarbeit, Teambuilding und -leading
  • Problemlösungskompetenz und Entscheidungsfähigkeit in Konzeptionsprozessen
  • Souveräner Umgang mit ethischen und interkulturellen Herausforderungen, Reflexion der gesellschaftlichen Verantwortung
  • Fähigkeit zur persönlichen Berufs- und Lebensplanung
  • Befähigung zu einem weiterführenden wissenschaftlichen Studium an der Fakultät oder einer anderen Hochschule

Berufsfeldorientierte Ziele

  • Verantwortliche Tätigkeit in der Konzeption von Mediensystemen und medialen Kommunikationsinstrumenten im Umfeld von Agenturen, Unternehmen oder Institutionen
  • Mitarbeit in bzw. Leitung von Konzeptionsteams und Schnittstelle zu Marketingstrategen, Entwicklern, Programmierern, Designern und Artworkern
  • Schaffung der erforderlichen Grundlagen für eine spätere Existenzgründung in einem der oben beschriebenen Bereiche

Nach oben