Medieninformatik auf höchstem Niveau

Vermittelt wird vertiefendes Wissen aus den verschiedenen Teilbereichen der Medieninformatik, -produktion und -technik. Der Fokus liegt auf Interaktionsdesign und  Medientechnik sowie auf Technologien und Anwendungen der vernetzten Medienproduktion und digitaler Kommunikation sowie der Entwicklung und Umsetzung von Games.

Erstes Semester

Das erste Semester des Studiums behandelt vor allem die vertieften Grundlagen aus den verschiedenen Teilbereichen der Medieninformatik, -produktion und -technik. Ein Fokus liegt auf dem Interaktionsdesign. Dazu kommt ein Modul, in dem die wesentlichen Grundlagen des Arbeitens in wissenschaftlichen Kontexten vermittelt werden.

Zweites Semester

Im zweiten Lehrplansemester werden zum einen die erworbenen Kenntnisse durch aufbauende Lehrveranstaltungen intensiviert, zum anderen werden neue Themenbereiche behandelt und erschlossen. Zusätzlich wird das erworbene Wissen in einem größeren Forschungsprojekt vertieft und angewendet. Dieses ist ein einzigartiges Merkmal des Masterstudiengangs Medieninformatik. Über den Zeitraum von ein oder zwei Semestern bietet es den Studierenden die Möglichkeit, Erfahrungen und Einblicke in die Planung und Durchführung wissenschaftlicher Forschung zu sammeln.

Drittes Semester

Im dritten Semester wird abschließend zu einem Schwerpunktthema innerhalb von sechs Monaten eine Master Thesis erstellt. Bewertet werden neben den im Thesisprojekt erstellten Produkten auch die schrift-liche Ausarbeitung sowie die Präsentation und kritische Diskussion der Ergebnisse in einer Dispuation.

Studienaufbau

Nach oben