Das Studienkonzept der Fakultät Digitale Medien baut darauf auf, Medien zu erfassen, zu konzipieren, zu entwickeln und sie kritisch zu reflektieren.

Hierzu werden die Inhalte der verschiedenen Studiengänge kontinuierlich an technische, medieninformatorische, gestalterische und wirtschaftliche Neuerungen angepasst und weiterentwickelt. Durch vielfältige Kooperationen mit namhaften Firmen ist dabei gewährleistet, dass die Ausbildung praxisnah verläuft und den späteren Berufseinstieg erleichtert.

Um diesen Ansprüchen auch zukünftig gerecht zu werden und die Qualität der Lehre sowie den Erfahrungsvorsprung vor Wettbewerbern zu halten, hat die Fakultät Richtlinien für wissenschaftliches Arbeiten, das Praxissemester, den Auslandsaufenthalt und die Abschlussarbeiten entwickelt.

Nach oben