Allgemeines Ziel

  • Master-Niveau im Sinne des Qualifikationsrahmens für deutsche Hochschulabschlüsse (KMK-Beschluss vom 22.4.2005)

Ziele bezüglich fachlicher Kompetenzen

  • Elementare Kenntnisse im Design und in der Anwendung von interaktiven Medien und Medienprodukten
  • Erstellung fallspezifischer Medienkonzeptionen
  • Kenntnisse in der Planung, Konzeption, der Realisierung von interaktiven Medienprojekten
  • Kenntnisse in der kritischen Reflexion der eigenen Medienprodukte unter Einbezug der Perspektive sowie der Wahrnehmung der Nutzer von Medienprodukten
  • Fähigkeiten und Kenntnisse zu potentiell eigener zukünftiger Forschungstätigkeit im  anwendungsbezogenen Forschungsbereich
  • Kenntnisse grundlegender Theorien der Kommunikation und der Medien sowie speziell der Theorien der Interaktiven Medien (inkl. des kriteriengesteuerten Theorienvergleichs)

Ziele bezüglich überfachlicher Kompetenzen

  • Neben den im Masterstudium erworbenen  medienspezifischen Fähigkeiten befähigen vor allem auch die managementbezogenen und übergreifenden Kenntnisse zum Einsatz in Führungspositionen. Die im Rahmen der wissenschaftsorientierten Aufgabenstellungen vermittelten Fähigkeiten sind hierbei auch für unternehmensstrategische und innovative Planungsaufgaben in einem Unternehmen nutzbringend.
  • Vor allem in den Designprojekten werden Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich teamorientierter Projektarbeit vermittelt. Dazu gehören vor allem Soft Skills (z.B. Zeit- und Prioritäten-Management, Teamfähigkeit, Kommunikation und soziale Kompetenz).
  • Kenntnisse der Einordnung wissenschaftlichen Wissens in zeitgenössische und klassische Diskurse (Theorien, Paradigmen etc.)
  • Kenntnisse hinsichtlich des wissenschaftlichen Recherchierens und Dokumentierens (z.B. professionelle Recherche in wissenschaftlichen Datenbanken, Nutzung von Wissensmanagement- und Literaturverwaltungssystemen wie CITAVI)
  • Kenntnisse von Gliederungs- und Präsentationslogiken)
  • Kenntnisse der selbständigen Konzeption und Durchführung wissenschaftlicher Projekte (z.B. Softwareprojekte, empirische Projekte, Konzeptionsprojekte)
  • Kenntnisse in der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten (z.B. Masterthesis inkl. deren Disputation, insbesondere erweiterte Kenntnisse formaler Regeln und Arbeitsmethoden des wissenschaftlichen Arbeitens)

Nach oben