Die Big Band war eine Idee, die ich einige Jahre lang gehabt hatte. Prof. Gerrit Horstmeier und ich hatten ein paar Mal mit einigen Studenten zusammen gespielt, darunter ein Auftritt bei der Graduierungsfeier der Business School im Jahr 2003. Ich war damals schon mit Clemens Wangler, einem Kollegen von der Dualen Hochschule, befreundet; ebenso ein Musiker, der in einer Swing-Band in Villingen spielte. Ich sprach mit Clemens über die Idee, eine Big Band mit Studenten von unseren beiden Hochschulen zu gründen und als ich ihn überzeugt hatte, kontaktierten wir einen anderen meiner alten Freunde, Andreas Schiller. Er betreibt eine kleine private Musikschule in Rottweil und einen Jazz-Chor, in dem auch ich singe.

Die Business School gab uns einen kleinen Zuschuss um nötiges Equipment zu kaufen und wir stellten Andreas als Dirigenten an. Im Wintersemester 2008 fingen wir dann mit einer Gruppe von 17 Musikern, ungefähr zu gleichen Teilen aus der HFU und der DHBW, an. Clemens und ich kümmern uns um die Organisation. Wir treten an circa 5-6 Konzerten pro Jahr auf, wie beispielsweise bei den Gradierungsfeiern unserer Fakultät und von MME und anderen hausinternen Veranstaltungen.

Neben unseren öffentlichen Auftritten und unseren wöchentlichen Proben organisieren wir ein großes Projekt pro Jahr; normalerweise im Sommersemester, wann wir weniger Konzerte haben. Vor einigen Jahren haben wir ein Album mit sieben Songs im HFU Tonstudio in Furtwangen aufgenommen – die CDs sind noch verfügbar! Ein Workshop und ein Konzert in Rottweil mit zwei professionellen Jazz-Musikern und ein Austauschprogramm mit einem Barockorchester in Bordeaux sind weitere Auszüge aus unseren durchgeführten Projekten.

Dieses Jahr gehen wir mit dem Jazz-Chor Rottweil nach Italien für eine Kombination aus Musik-Workshop und Urlaub, worauf wir alle schon begeistert warten.

Ich genieße es immer noch, in der Big Band zu spielen und dasselbe gilt für die Gesellschaft der vielen Studenten, die über die Jahre mit uns gespielt haben. Ich hoffe, dass wir noch viele weitere Jahre weiterspielen werden!

 

Paul Taylor, März 2015

(Frei übersetzt vom Englischen ins Deutsche )