Im neuen Masterstudiengang Nachhaltige Bioprozesstechnik werden die Absolventinnen und Absolventen befähigt, komplexe Projekte zur Forschung, Entwicklung, Optimierung und dem Betrieb biotechnischer Prozesse und von Bioraffinerien unter Beachtung ökonomischer wie ökologischer Randbedingungen durchzuführen und zu leiten.

Die Studierendengruppen werden praxisnah in sehr enger Kooperation mit Unternehmen und/oder im Rahmen von F&E-Projekten ausgebildet. Über eine Zusammenarbeit mit der Fakultät Wirtschaft werden betriebs- und volkswirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt. Über einen außergewöhnlich hohen Projektarbeitsanteil in Kooperation mit der Praxis werden Führungs- und Projektmanagementkompetenzen gezielt vermittelt.