Partner

Die Forschungsgruppe Mikrosystemtechnik mit Mikrolabor am Campus Furtwangen verfügt über einen Reinraum mit 270 m² und zahlreiche Anlagen für die Mikro- und Nanobearbeitung.

Das Institut NMI (Natural and Medical Sciences Institute) an der Universität Tübingen und Hahn-Schickard (Institut für Mikro- und Informationstechnik) in Villingen-Schwenningen bereichern als externe Partner mit ihren vielfältigen Anlagen und breiten Forschungs- und Entwicklungsbereichen dieses Masterprogramm.

Dieses Kooperationsmodell schafft eine enge Verzahnung von Fachkräfte-Ausbildung und angewandter Forschung. Somit profitieren die Studierenden von dem Einblick in die aktuelle Forschungspraxis.

Das Kompetenzzentrum für Spanende Fertigung (KSF) ist als einziges Forschungsinstitut im Bereich der Schleiftechnik in Süddeutschland tätig und Bestandteil der Hochschule Furtwangen. Das KSF wird in das Gesamtkonzept als innovatives Forschungs- und Entwicklungszentrum in vollem Umfang einbezogen. Das KSF hebt sich in Baden-Württemberg dadurch ab, dass es kein weiteres Institut weder an Hochschulen noch Universitäten in der Schleiftechnologie gibt.