Urkundenübergabe und Preisverleihung 2015

„Informatikerinnen und Informatiker arbeiten an wichtigen Brückentechnologien, denn es gibt kaum ein Produkt, in dem keine Software drinsteckt.“ Mit diesen ermutigenden Worten beglückwünschte Professor Dr. Mohsen Rezagholi, Dekan der Fakultät Informatik, die Absolventinnen und Absolventen bei der Abschlussfeier am Freitag, 19. Juni 2015. Mehr als hundert Gäste waren zur Urkundenübergabe in die Aula der Hochschule Furtwangen zusammen gekommen.

Im vergangenen Jahr schlossen insgesamt 81 Bachelorstudierende und elf Masterstudierende ihr Studium an der Fakultät Informatik ab. Die besten Absolventen erhielten zusätzlich zu den Glückwünschen der Fakultät Preise im Wert von jeweils 500 Euro aus Händen der Industriepartner. Tim Schmiedl wurde als Jahrgangsbester des Studiengangs Allgemeine Informatik von Jens Kröger von der Firma Endress und Hauser aus Maulburg gewürdigt. Florian Gottwalt, Studiengang Computer Networking, erhielt den Preis von Erwin Müller von der Firma M&M aus St. Georgen und Uwe Siegwart, Studiengang Software Produktmanagement von Edmund Hierlemann von der Firma doubleSlash aus Friedrichshafen. Als Jahrgangsbester des Masterstudiengangs Advanced Computer Science wurde Stefan Eggert durch Sarah Moser von der Firma Mentor Automotive ausgezeichnet.

In seinem Festvortrag ging Dr. Dr. Walter von Lucadou, Leiter der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg, der spannenden Frage nach, ob Menschen sich mit Computern verschränken können. Er stellte Experimente vor, bei denen Verschränkungen zwischen quantenphysikalischen Prozessen und psychologischen Phänomenen nachgewiesen werden konnten. Die Feierlichkeit wurde von dem Musik-Duo On Cue aus Stuttgart mit beschwingtem Jazz sowie Popsongs und Soulgrooves umrahmt und klang mit einem Stehempfang aus. Das Rahmenprogramm wurde von den Firmen CGI und Intercard gesponsort.

Die Fakultät Informatik bietet ab dem kommenden Semester die Bachelorstudiengänge Allgemeine Informatik und IT-Produktmanagement mit mehreren Vertiefungsmöglichkeiten an sowie die Masterstudiengänge Informatik und Mobile Systeme. Absolventinnen und Absolventen der Informatik sind gesucht und haben auf dem Arbeitsmarkt hervorragende Chancen.

Jens Kröger (Endress und Hauser) und Tim Schmiedl (Allgemeine Informatik)
Erwin Müller (M&M), Florian Gottwalt (Computer Networking) und Dekan Mohsen Rezagholi
Edmund Hierlemann (doubleSlash), Uwe Siegwart (Software Produktmanagement) und Dekan Mohsen Rezagholi
Sarah Moser (Mentor Automotive) und Stefan Eggert (Advanced Computer Science)

  

Urkundenübergabe und Preisverleihung 2014

v.l. hinten: Jens Kröger (E+H), Philip Schäfer, Steffen Lorenz, Jürgen Birkle (doubleSlash), Philipp Stussak, Prof. Dr. Mohsen Rezagholi (Dekan), vorne: Erwin Müller (M&M) und Jonas Weber
Gruppenbild Absolventinnen und Absolventen

„Informatik ist eine wichtige Brückentechnologie – als Informatikerinnen und Informatiker haben Sie hervorragende Zukunftschancen.“ Mit diesen ermutigenden Worten  verabschiedete Professor Dr. Mohsen Rezagholi, Dekan der Fakultät Informatik, die Absolventen am Freitag 04. Juli 2014. Trotz parallel stattfindenden WM Halbfinales waren etwa die Hälfte der insgesamt 73 Bachelor- und 16 Masterabsolventen mit ihren Angehörigen zu einer Feierstunde in die Aula zusammen gekommen.

Erstmals erhielten die besten Bachelorabsolventen zusätzlich zu den Glückwünschen und Urkunden der Fakultät Preise im Wert von jeweils 500 Euro aus Händen der Industriepartner. Philip Schäfer wurde als Jahrgangsbester des Studiengangs Allgemeine Informatik von Jens Kröger, Firma Endress und Hauser aus Maulburg, gewürdigt. Jonas Weber, Studiengang Computer Networking von Erwin Müller, Firma M&M aus St. Georgen, sowie Steffen Lorenz, der aus Furtwangen stammt, von Jürgen Birkle, Firma doubleSlash aus Friedrichshafen. Als Jahrgangsbester des Masterstudiengangs Advanced Computer Science wurde Philipp Stussak ausgezeichnet.

In ihrem Festvortrag ging die Referentin Dagmar Boedicker vom Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung insbesondere auf die gesellschaftliche Verantwortung von Informatikerinnen und Informatikern ein. Anhand der Frage, ob Edward Snowden ein Held sei, zeigte sie auf, dass Professionalität  immer mit Verantwortung verbunden sei und rationales Handeln, fachliche Kompetenz sowie ethisches Handeln beinhalte.

Die Feierlichkeit, an der über 130 Absolventen, Gäste und Fakultätsmitglieder teilnahmen, wurde von dem Musik-Duo Hary de Ville (Gitarre und Gesang) und Martin Hess (Kontrabass) mit fetzigen Jass- und Bluesrhythmen umrahmt, so dass man noch lange angeregt bei Sekt und Snacks zusammenstand.

von links: Preisträger Philip Schäfer, Allgemeine Informatik mit Herrn Kröger, Firma Endress+Hauser
von links: Herr Müller, Firma M&M mit Preisträger Jonas Weber, Computer Networking
von links: Herr Birkle, Firma doubleSlash mit Preisträger Steffen Lorenz, Software Produktmanagement